Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


Neues aus dem Hamburger Institut
für Sozialforschung

— August 2020

Weitere Informationen finden Sie unter www.his-online.de


Liebe Leserinnen und Leser,


wir freuen uns, dass wir Ihnen in den nächsten Tagen auf unserer Website Informationen über unsere Veranstaltungen ab Ende September präsentieren können.
Weitere Neuigkeiten erfahren Sie in diesem Newsletter - und finden diese, wie immer, ebenfalls bei uns auf der Website.
Wir wünschen angenehme Lektüre und senden

Herzliche Grüße aus dem Mittelweg!


Veranstaltungen

Informationen zu unseren Veranstaltungen finden Sie hier


Neue Leitung des Buchverlages Hamburger Edition


Dr. Isabell Trommer tritt am 1. Januar 2021 die Nachfolge von Birgit Otte in der Hamburger Edition an, die – nach mehr als 25 erfolgreichen Jahren als Geschäftsführerin und Mitbegründerin des Verlages – zum 1. September 2020 ausscheidet.

Zur Pressemitteilung


Verstärkung des Redaktionsteams

Ebenfalls ab 1. Januar 2021 verstärkt Dr. Jens Bisky die Redaktionsteam von Mittelweg 36 und Soziopolis. Er übernimmt die redaktionelle Verantwortung für die Zeitschrift.

Zur Pressemitteilung


Neues von unseren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern

erfahren Sie auch auf unserer Website im Bereich Forschung


Aaron Sahr

Auf Jan Groos' futurehistories.today sind jetzt zwei podcast-Folgen mit Aaron Sahr zu hören, in denen er sich mit dem Bereitstellen von großen Geldmengen durch den Staat beschäftigt und in diesem Zusammenhang auftretende Fragen beantwortet.


Tobias Eule

Hören Sie hier ein Interview mit Tobias Eule zur Forschungsgruppe und dem Thema Rechtssoziologie.


Teresa Koloma Beck

ist gleich zwei Mal zu hören bzw. zu sehen: Sie war am 31. Juli Gesprächsgast im ZDF-Magazin "aspekte". Es ging um Corona als Brennglas für ungelöste gesellschaftliche Probleme. Am 13. August sprach sie mit Korbinian Frenzel in der Sendung "Studio 9 - Der Tag mit ..." auf DLF über die sog. Corona-Panne in Bayern.



Zur Website des sozialwissenschaftlichen Nachrichtenportals


Soziologisches zur Pandemie

Die SARS-CoV-2-bezogene Beitragsreihe „Soziologisches zur Pandemie“ kommt zu ihrem (vorläufigen) Abschluss: Cornelius Borck hat aktuelle Wortmeldungen zur Pandemie aus der Medizingeschichte und -anthropologie in einer Literaturschau zusammengetragen und Alexander Kluge und Joseph Vogl lassen die Leser*innen an einem unter dem Eindruck der Corona-Krise geführten Gespräch teilhaben, in dem unter anderem die Intelligenz des Virus, die Attraktivität linearer Erzählungen und die Autonomie von Wörtern thematisiert werden.


Sicherheit in der Krise


In der Fortsetzung des ebenfalls SARS-CoV-2-bezogenen und in Kooperation mit dem SFB/Transregio 138 „Dynamiken der Sicherheit“ realisierten Schwerpunkts „Sicherheit in der Krise“ denkt Eva Barlösius über den Umgang mit Nahrungsmitteln während der Pandemie nach.

Rezensionen

In seiner Rezension von „Jedem seinen eigenen Tod. Authentizität als Ideal am Lebensende“ von Nina Streeck stimmt Jean-Pierre Wils der Autorin in ihrer Verteidigung des Authentizitätsideals in Sterbeangelegenheiten ebenso zu, wie in ihrer Kritik an jenen Instanzen, die sich auf dieses Ideal berufen.

Weitere rezensentische Stellungnahmen finden Sie hier


Nachrichten aus Verlag und Zeitschrift

https://www.hamburger-edition.de/podcast/

Erscheint im September
Hochgelobt von der französischen Presse erscheint »Eine Geschichte des Krieges«, herausgegeben von Bruno Cabanes, im Herbst in der Hamburger Edition auf Deutsch.

In diesem monumentalen Werk beleuchten 57 internationale Wissenschaftler*innen die zahlreichen Facetten kriegerischen Handelns vom 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart.

Erfahren Sie mehr unter hamburger-edition.de (und entdecken Sie die außergewöhnliche Vielfältigkeit der Beiträge). Sie können das Buch dort auch vorbestellen.

Ein Doppelheft im Herbst


Im August 2020 erscheint keine Mittelweg 36- Ausgabe. Der nächste Mittelweg 36 erscheint im Oktober 2020 als Doppelheft 4-5/2020 mit dem Titel Über einsame Wölfe und ihr Rudel. Zum sozialen Phänomen des Einzeltäters.

Mit Beiträgen von Kathleen Blee, Thomas Hoebel, Fabian Lemmes, Leena Malkki, Stefan Malthaner, Chris Schattka und Mattias Wahlström.


Dieser Newsletter wird automatisch versendet.
Sie sind mit folgender Adresse angemeldet: unknown@noemail.com
Hier können Sie den Newsletter abbestellen.
Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, schreiben Sie uns bitte:
his@his-online.de

Hamburger Institut für Sozialforschung
Mittelweg 36
20148 Hamburg
Tel. +49 40 414097-0

Wir freuen uns, wenn Sie unseren Newsletter weiterempfehlen. Schauen Sie sich doch auch einmal den gemeinsamen Newsletter von Hamburger Edition und Mittelweg 36 an.
Impressum: www.his-online.de/impressum

If you don’t want to receive any more messages (to: unknown@noemail.com) any longer, you can unsubscribe at any time. Click here