Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


Aus dem Hamburger Institut für Sozialforschung

— September 2018

Weitere Informationen finden Sie unter www.his-online.de



Liebe Leserinnen, liebe Leser, 

wie angekündigt, informieren wir Sie mit dieser Newsletter-Sonderausgabe wann Sie unseren Wissenschafler_innen auf dem Deutschen Historikertag, dem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie oder auf dem Wissenschaftlichen Kongress der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft begegnen können.

Wir freuen uns auf spannende Vorträge und Diskussionen.

Mit herzlichen Grüßen vom Mittelweg!


Komplexe Dynamiken globaler und lokaler Entwicklungen: 39. Kongress der deutschen Gesellschaft für Soziologie (Göttingen)

Weitere Informationen finden Sie hier


Wolfgang Knöbl, Stefan Malthaner, Aaron Sahr und Hannah Schmidt-Ott   

referieren am 26.09. in der Ad-hoc-Gruppe "Prozessuale Soziologie oder Soziologie sozialer Prozesse" (14.15 bis 17 Uhr, T 0.134).


Laura Wolters

spricht am 27.09. in der Ad-hoc-Gruppe "Jenseits der Gewalttheorie. Methodische Impulse für die soziologische Gewaltforschung" (14.15 bis 17 Uhr, VG 3.102) über "Gewalterleben. Methodische Annäherungen an
das Strafbedürfnis".


Gespaltene Gesellschaften: 52. Deutscher Historikertag (Münster)

Weitere Informationen finden Sie hier

Hedwig Richter

"Menschenrechtsdinge. Materielle Bedingungen von Individualisierungsprozessen um 1800", Vortrag am 27.09. um 12 Uhr


Clara Maier

spricht am 27.09., 12 Uhr, auf dem Panel "Verlierer der Zeitgeschichte? Südeuropa nach 1945" über "Rechtsstaat und Estado de Derecho – Überlegungen zu einem Modell europäischer Demokratie".


Grenzen der Demokratie / Frontiers of Democracy: 27. Wissenschaftlicher Kongress der Deutsche Vereinigung für Politikwissenschaft (Frankfurt am Main)

Weitere Informationen finden Sie hier

Lars Döpking

leitet zusammen mit Sebastian Huhnholz am 27.09. das Panel "New Fiscal-Political Science? Krisendiagnostik und konzeptionelle Konturen fiskalpolitologischer Forschung".


Miriam M. Müller-Rensch

kandidiert in diesem Jahr gemeinsam mit Anne Menzel als Sprecherin des Arbeitskreises Gewaltordnungen der DVPW.


Nachrichten aus Verlag und Zeitschrift

Weitere Informationen finden Sie unter www.hamburger-edition.de

Sie finden uns
auf dem Historikertag in Zelt A, Standort A9 und
auf dem DGS-Kongress im ZHG (Zentralen Hörsaal Gebäude), Stand-Nr. 009.

Wir freuen uns auf viele anregende Gespräche und den Austausch vor Ort!


Dieser Newsletter wird automatisch versendet.
Sie sind mit folgender Adresse angemeldet: unknown@noemail.com
Hier können Sie den Newsletter abbestellen.
Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, schreiben Sie uns bitte: his@his-online.de

Hamburger Institut für Sozialforschung
Mittelweg 36
20148 Hamburg
Tel. +49 40 414097-0

Wir freuen uns, wenn Sie unseren Newsletter weiterempfehlen. Schauen Sie sich doch auch einmal den gemeinsamen Newsletter von Hamburger Edition und Mittelweg 36 an.
Impressum: www.his-online.de/impressum

If you don’t want to receive any more messages (to: unknown@noemail.com) any longer, you can unsubscribe at any time. Click here